All Posts By

doris

Lyrik – mein schönstes Gedicht

Herbst

Herbst „Es ist Herbst geworden“, sagt der Kalender. „Na und – darf ich deswegen nicht scheinen“, kontert die Sonne und dreht voll auf. „Das war ein Sommer zum liebhaben! Den Wolken habe ich Grenzen aufgezeigt und somit dem Regen…

Kinderreime

Floh Florian

Floh Florian Floh Florian mag Hunde sehr und hüpft vor Freude hin und her kommt ein Hund daher spaziert von seinem Herrchen wohl geführt und beide ihn nicht sehen wenn sie vorüber gehen. Hoppla hopp, schon sitzt er schnell…

leicht & locker

Was lockt den Hahn zum Hühnchen

Was lockt den Hahn zum Hühnchen Was treibt den Hahn zur Henne? Was hat er mit ihr vor? Er setzt sich auf die Henne und sagt ihr etwas ins Ohr. Der Hahn traf just ein Hühnchen, es kam in…

leicht & locker

Eine kalte Nacht

Eine kalte Nacht Oma kränkelt schon seit langem, und nun ist sie heimgegangen. Ganz plötzlich hat sie uns verlassen. Klein Erna kann es noch nicht fassen; Verstört und traurig sitzt sie da: „O, du arme Großmama! Mit den Geranien…

leicht & locker

Irren ist menschlich

Irren ist menschlich „O Liebling“ – flüstert Annegret, „ Rate mal, wie es um mich steht? Sag, ist das nicht wunderbar wir sind zu dritt im nächsten Jahr!“ Dem Liebling bleibt die Spucke weg auf diese Nachricht, diesen Schreck!…

leicht & locker

Wie du mir …

  Wie du mir, … Nachbars Garten besucht der Hund immer nur  –  aus einem Grund. Das ist dem Nachbarn zu bunt, er greift sich Herrchen  –  und liest ihm, der dies nie bestritten gehörig die Leviten. Von Erfolg …

leicht & locker

Unglücksfall

Unglücksfall Frau Pfarrer plagte Erkältungsschmerz die Blase war betroffen. Hier ist Wärme angebracht  – sie setzte sich auf den Ofen glaubte – er sei abgekühlt. Dem war nicht so  –  sie hat`s gefühlt! Verwunderte fragten sich die Christen, die…

Kinder Kurzgeschichten

Wie das Ei zum Osterei wurde

Wie das Ei zum Osterei wurde Es war einmal vor vielen, vielen Jahren auf einem Bauernhof, am Ortsrand gelegen, zu einer Zeit, da die Menschen noch auf herkömmliche Art lebten, ihre Nahrung selbst erzeugten und mit der Natur im…

Kinderreime

Arme Henne Berta

Arme Henne Berta Henne Berta gackert kläglich: „Ei, Ei, Ei, und das täglich! Mein Herz hängt auch an anderen Dingen scharren, picken, toben, springen. Traurig gackernd sitz ich fest auf dem doofen Eiernest weil die Bäuerin rigoros kommandiert: „Berta…

Roemisches Zahlenspiel

Römische Zahlen – Spiele – Teil 7

Römische Zahlen – Spiele – Teil 7 In Teil sechs bewegten wir die Menge CXL (hundertvierzig) bis CLXXXIX (hundertneunundachtzig) Wir erinnern uns, Teil 6 schloss mit dem Zehnerblock CLXXX   CLXXXI   CLXXXII   CLXXXIII   CLXXXIV   CLXXXV   CLXXXVI   CLXXXVII 180        …