Hessiche Mundart

Die Nachtruh

Die Nachtruh

Des wenischste vom Daach
hot mer von de Nacht
weil mer kaum e Aache zumacht.

Bevor des Fernsehprogramm nit gelaafe
kemmt mer nit zum Schlaafe.

Mool es es vor – mool nooch Middernacht,
dann werd sisch uff de Weesch gemacht
von de Stubb ins Bad –
vom Bad ins Bett.

Uff em Nachtdisch steht
die Schlooftablett.
En Schluck – en Gaakser –
drei bis vier Schnaakser –
dann rabbelt vom Wecker die Schell
un drauße werd`s allmehlisch hell.

De Drehmens geht von vorne los
un mer fraacht sich:
„Wo bleibt die Nachtruh bloß?“


Doris Lauck
Illustration Lilli Palmer

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply