leicht & locker

Inspiration

Inspiration

Ein Dichter lag in seinem Bett
mit seiner Frau Elisabeth.
Kurz vor der eigenen Ekstase
schoss im eine neue Phase
durch den Sinn –
und er langt zum Bleistift hin.

Das Liebesspiel war gestört
und Elisabeth empört!
Sie weinte wie ein Krokodil,
das war dem Dichter doch zu viel:
„Du liebe Zeit, was soll der Streit
wegen dieser Kleinigkeit?
Viel schlimmer wäre es gewesen,
ich hätte meinen Text vergessen.“

Das sah Elisabeth wohl ein,
und sie verzieh dem Dichterlein,
war die Güte in Person,
kassierte dafür ihren Lohn,
und – wenn es nicht anders ging
spazierte sie zum Nachbar hin.
Er fand sie anziehend und nett,
sie ihn sich ausziehend im Bett.

 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply